Category Archives: Video

Van Zoyd – Louis/Louise (Video)

Ein Lebenszeichen von einer meiner Allzeit-Liebglingsbands, Van Zoyd. Ein Youtube-User namens brandstand3000 hat vor wenigen Tagen ein großartiges Mashup-Video zum Song Louis/Louise hochgeladen – im Geheimen. Ich erfuhr davon nur durch eine ominöse Kettenmail einer Frau, die vorgibt, nun die PR von Van Zoyd in die Hand nehmen zu wollen …

brandstand3000 übrigens fiel in der Vergangenheit bereits mit Videos zu diversen Tracks von Senking, einem Freund der Band Van Zoyd, auf. Rätselhaft, das alles.

Alles zum Urheberrecht – in fünf Minuten

Die Grünen-nahe Heinrich-Böll-Stiftung hat ein sowohl künstlerisch-ästhetisch wie auch inhaltlich sehr gelungenes Video zum Urheberrecht veröffentlicht: Alles übers Urheberrecht und die aktuelle Debatte in 5 Minuten gewissermaßen – lizensiert und frei teilbar via Creative Commons CC-BY-SA.

#

(Den Originalbeitrag habe ich im Purer Luxus-Blog gepostet.)

Space Night und CC-Musik: So könnte es aussehen

Mit meinen bescheidenen Fähigkeiten habe ich mal – schnell und schmutzig – dieses kleine Video zusammengeschnitten.

Es zeigt Zeitraffer-Aufnahmen des NASA Crew Earth Observations Experiment auf der Internationalen Raumstation ISS. Diese sind gemeinfrei (siehe auch die Nutzungsbedingungen), d.h. sie unterliegen nicht dem Urheberrecht. Sie können frei heruntergeladen und frei verwendet werden. Die Musik stammt vom Netlabel ‘Der kleine grüne Würfel‘, das Stoffel und ich gemeinsam betreiben. Der verwendete Track von Finn Tark ist unter der Creative Commons CC-BY-NC-ND lizensiert und kann daher – zumindest meiner Ansicht nach – von einer nicht kommerziell arbeitenden, öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt wie dem Bayerischen Rundfunk unter Beachtung der Lizenzbestimmungen verwendet werden. Zusätzlich haben wir vom grünen Würfel, wie alle anderen Netlabels, die ihre Musik ins Spacenight-Wiki eingetragen haben, die Nutzung dort nochmal explizit erlaubt.

Wozu das ganze? Das Video soll demonstrieren, wie Weltraumbilder mit CC-Musik funktionieren – nämliich genauso gut wie mit GEMA-lizensierter Musik auch. In der Hauptsache geht es mir darum, das nicht nur von GEMA gerne verwendete Argument, man finde insbesondere unter der Musik ihrer Mitglieder bzw. den von ihr vertretenen (d.h. auch den ausländischen) Künstlern hochqualitative Werke: Natürlich gibt es diese dort. Genau so gibt es diese hochqualitativen Werke aber unter Creative Commons-Lizenz. Und auch das Auffinden dieser Musik ist mithilfe einschlägiger Podcasts, Blogs oder (Online-)Magazine keine große Schwierigkeit mehr.

Screenshot: NASA Crew Earth Observations ISS Footage. Bild: NASA.

Screenshot: NASA Crew Earth Observations ISS Footage. Bild: NASA.

Aber wem sage ich das: Der BR ist ja bereits (fast) überzeugt. Tobias Schwarz hat die aktuellen Ereignisse hier schön zusammengefasst. Und via Twitter kann man sich auch ein Bild machen.

Übrigens (und wen wundert es?): Auf Youtube bspw. findet man natürlich viele dieser Videos – nicht nur von der NASA Crew Earth Observation Group selbst, sondern auch von vielen anderen Usern. Einige nutzen sogar CC-Musik.

Hospitalitys Debutalbum

Ein – ziemlich musikbewanderter - Freund machte mich heute über eins dieser sozialen Netzwerke auf das Debutalbum von Hospitality aufmerksam. Seinen Worten gibt es eigentlich wenig hinzuzufügen:

Sehr gute Pop-Platte, wundervoll produziert und arrangiert, und warum? Weil da Nathan Michel mitspielt, der, der damals bei Sonig diese tolle “The Beast” Platte gemacht hat, so schließen sich Kreise.

Nach Anschauen des wundervollen Videos und Reinhören in den Stream ist klar: Morgen werde ich mir das Album kaufen – als Vinyl + Download.

Zum Glück gibt’s Vimeo – auf Youtube ist das Video aufgrund der bekannten Gema-Problematik für Deutschland gesperrt.

Links: Official Merge Records page - Hospitality on Facebook Myspace Twitter Bandcamp Wikipedia.

Und, ganz vergessen: Es gibt so wahnsinnig viele gute Bands auf Merge Records. Besser als auf der Merge-Website sieht man das hier.