Hospitalitys Debutalbum

Ein – ziemlich musikbewanderter - Freund machte mich heute über eins dieser sozialen Netzwerke auf das Debutalbum von Hospitality aufmerksam. Seinen Worten gibt es eigentlich wenig hinzuzufügen:

Sehr gute Pop-Platte, wundervoll produziert und arrangiert, und warum? Weil da Nathan Michel mitspielt, der, der damals bei Sonig diese tolle “The Beast” Platte gemacht hat, so schließen sich Kreise.

Nach Anschauen des wundervollen Videos und Reinhören in den Stream ist klar: Morgen werde ich mir das Album kaufen – als Vinyl + Download.

Zum Glück gibt’s Vimeo – auf Youtube ist das Video aufgrund der bekannten Gema-Problematik für Deutschland gesperrt.

Links: Official Merge Records page - Hospitality on Facebook Myspace Twitter Bandcamp Wikipedia.

Und, ganz vergessen: Es gibt so wahnsinnig viele gute Bands auf Merge Records. Besser als auf der Merge-Website sieht man das hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>