Tag Archives: Bayerischer Rundfunk

CC im öffentlich-rechtlichen Rundfunk: Ein kurzer Überblick

Creative Commons logoIn Zusammenhang mit dem in dieser Woche erfolgten Neustart der Space Night habe ich sowohl für meinen diesbezüglichen Blogartikel als auch für die Stadtrevue-Netzmusik nochmal zusammenrecherchiert, welche Sender bzw. Redaktionen im deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunk mit Creative Commons-Lizenzen arbeiten.

Dradio Breitband
Nutzt überwiegend freie, unter Creative Commons lizenzierte Musik. Die Sendung selbst wird im Footer mit “© Deutschlandradio” gekennzeichnet.

RBB Radio Fritz Trackback
Nutzt ebenfalls überwiegend freie, unter Creative Commons lizenzierte Musik. Die Sendung bzw. der Podcast steht unter Creative Commons CC-BY-NC-ND-Lizenz (siehe Beispiel – danke Marcus Richter)

ZDFinfo Elektrischer Reporter
Komplette Sendung steht unter Creative Commons (CC-BY-NC-SA)-Lizenz, siehe Impressum.

BR Quer
Bestimmte Beiträge werden seit April 2011 unter Creative Commons (CC-BY-NC 3.0 DE) lizensiert.

NDR Zapp und Extra 3
Bestimmte Beiträge werden unter Creative Commons CC-BY-NC-ND lizenziert. Hier hat Meike Richter aufgeschrieben, warum der NDR das macht. (Danke Henning)

BR Space Night
Nutzt seit Februar 2013 überwiegend Creative Commons-lizenzierte und weitere gemafreie Musik – mehr hier.

#ZDFcheck- Der Faktencheck von heute.de in Zusammenarbeit mit Wikimedia
Nutzt für alle neu erstellten Texte der Microsite der Sendung die Creative Commons CC-BY-Lizenz:

Alle für die Microsite des ZDF neu erstellten Inhalte werden von den Rechteinhabern unter der Lizenz Creative Commons Attribution (CC-by) 3.0 Unported lizenziert, die eine Nachnutzung für jedermann erlaubt. Das gilt für alle neu erstellten Texte, Grafiken und Videos. Ausgenommen sind Inhalte aus dem Archiv des ZDF und von anderen Medien, die zur Verdeutlichung eines Themas beigestellt werden. (…) Quelle: zdfcheck.zdf.de/faq/

(Danke Fiete Stegers)

Update, 27. Oktober 2013

DRadio Wissen
Die Rubrik Wissensnachrichten steht komplett unter Creative Commons CC-BY-NC-ND:

DRadio Wissen stellt die Wissensnachrichten unter die Creative-Commons-Lizenz. Es ist gestattet, diese Nachrichten zu nichtkommerziellen Zwecken ohne Änderungen und unter Nennung des Urhebers weiterzuverbreiten. Dazu gehört auch die Einbindung in eigene Web-Seiten. (Quelle: DRadioWissen.de)

Fehlt etwas oder stimmt etwas nicht? Dann teilt es mir bitte über die Kommentarfunktion mit – danke!

Space Night: Web-Relaunch am 5. August – mit CC-Musik

Update, 7. August 2013

Mit ein wenig Verzögerung ist die neue Website inklusive Uploadmöglichkeit für Creative Commons (CC)-lizensierte bzw. gemafreie Musik soeben live geschaltet worden: spacenight.de

Wer die Nutzungsbedingungen aufmerksam liest wird feststellen, dass der Bayerische Rundfunk (BR) pro verwendeten Track einen Betrag von 150 Euro an den oder die Künstler/in zahlt. Wie unten bereits beschrieben interpretiert der BR bzw. die Space Night-Redaktion CC eindeutig nicht als Kostenloskultur.

Am Montag, 5. August 2013, wird der Bayerische Rundfunk (BR) eine erste Version der neuen Space Night-Website freischalten, auf der Musiker und Komponisten ihre Soundtracks für zukünftige, neue Folgen hochladen können. “Die ‘neue Space Night’ dürfte damit die erste Fernsehserie weltweit sein, bei der ein zentraler Bestandteil der Folgen – die Musik – durch die Community im Internet generiert wird”, teilt mir Redakteur und Projektleiter Thomas Hausner mit. Unter seiner Regie entstanden auch die vier bisherigen, überwiegend mit Creative Commons(CC)-Musik neuvertonten Space Night-Folgen.

Space Night. Quelle/Copyright: Bayerischer Rundfunk / ARD.

Space Night. Quelle/Copyright: Bayerischer Rundfunk / ARD.

Doch zunächst in aller Kürze das bisher Geschehene: Mitte Januar 2013 drohte dem Kultformat Space Night das Aus – gestiegene Kosten für die Ausstrahlungen der musikuntermalten Folgen wurden als Grund angegeben. Mithilfe einer engagierten Fangemeinde, zahlreichen, unter Creative Commons lizensierenden Netzmusikern, die ihre Musik zur Verfügung stellten, sowie durch das Engagement des BR-Redakteurs Thomas Hausner konnte das Format nach kurzer Pause wieder ausgestrahlt werden. Zunächst wurde eine, wenig später dann drei weitere Space Night-Folgen mit freier Musik vertont sowie weitere Folgen mit klassischer Musik des BR-Sinfonie-Orchesters. Diese laufen bis heute in nächtlicher Rotation im Bayerischen Fernsehen sowie auf BR Alpha .

Nun also der erste Schritt der Neukonzeption des Formats: Am 5. August 2013 geht unter SpaceNight.de eine neue Website an den Start, die in der ersten Version Musikern und Komponisten ermöglichen wird, Ihre Werke hochzuladen und somit das Prinzip der community-basierten Vertonung der Space Night fortführt. Ein Schelm, wer nun denkt, der BR wolle hier einen Selbstbedienungsladen für durch ihn kostenlos nutzbare Musik eröffnen. Von der Redaktion ausgewählte Tracks werden für die Nutzung lizensiert und adäquat vergütet – das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen.

Weiterhin werden auf der Website die vier überwiegend mit Creative Commons-Musik neuvertonten “alten” Space Night-Folgen zu sehen sein. Endlich, denn bisher musste man entweder die Nächte durchmachen oder auf diesen qualitativ eher schlechten (und nicht ganz legalen) Mitschnitt zurückgreifen:

Ab 1. November 2013 sollen dann die neuen Folgen mit über die Website hochgeladene Musik zu sehen sein. Doch Thomas Hausner hat noch mehr vor: “Die Qualität der bisher verwendeten CC-Musik bei der Neuvertonung ‘alter’ Space Night-Folgen war mit ausschlaggebend für das Projekt, die neuen Space Night-Folgen in HD und ebenfalls mit CC-Musik zu produzieren”, sagt er. Hausner ist bereits in Kontakt mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), das bereits zugesagt hat, sein Filmaterial umfangreich zur Verfügung zu stellen, sowie mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA und der Europäischen Südsternwarte ESO.

Freuen wir uns also auf das, was noch kommt! Ich bleibe am Ball.

P.S.:

Offenlegung: Ich veröffentliche meine Musik unter CC und sie wurde bereits mehrmals in den neuvertonten Folgen der Space Night gespielt. Außerdem arbeite ich für das DLR.

P.P.S.: Dieser Artikel wurde am 30. Juli 2013 von Tobias Schwarz als Crosspost auf netzpiloten.de veröffentlicht.

Tonmagnet-Podcast zur Space Night

Vor genau drei Wochen haben Tobias Schwarz und ich uns an einem Freitagabend mit Daniel und Jens vom Tonmagnet-Podcast unterhalten – zum Thema Space Night. Doch hört selbst:

Diesmal kein Um-Kopf-und-Kragen-Reden wie bei der Folge zu Netaudio und dem kleinen grünen Würfel, sondern eher sachliches, nun ja, Sinnieren zu den Themen Öffentilch-rechtlicher Rundfunk, Urheberrecht, Verwertungsgesellschaften, und “Mutige Space Night-Redakteure”.

Nicht zuletzt ging und geht es auch um die Welle der Begeisterung im Netz zur “Rettung der Space Night”, bei der eine Facebook-Gruppe und ein Wiki eine zentrale Rolle spielten, sowie um eine kontroverse Diskussion. die John Weitzmann zurecht anstieß, um auch auf die Schattenseiten des Themas hinzuweisen.

Die von John dargestellte Problematik ist auch Thema eines Panels auf der re:publica 2013, doch dazu mehr ein einem späteren Blogeintrag.

Christian Grasse, der sich in Sachen Space Night ebenfalls sehr engagiert hat, konnte leider nicht teilnehmen – er war zum Zeitpunkt der Aufnahme in Urlaub.

Update:

1. Am Anfang des Podcasts sage ich: “Ich betreibe ein Netlabel …”. Das ist falsch. Richtig (und weniger egozentrisch) ist: “Gemeinsam mit Stoffel betreibe ich ein Netlabel …”.

2. Total vergessen: Herzlichen Dank an Daniel und Jens fürs Einladen und auch ganz generell für Ihren schönen Podcast (den ich auch hier schon mal gewürdigt habe).

Space Night: Es geht weiter …

Der Bayerische Rundfunk hat mir freundlicherweise gestattet, die Sendedaten der neu vertonten Space Night-Folgen zu kommunizieren. Momentan laufen ja in buntem Mix alte Earthviews-Folgen, teils neuvertont mit klassischer Musik des BR-Symphonieorchesters, teils die bereits bekannte Folge mit CC-Musik.

Wenn ich jetzt also richtig liege bin, sollte die erste von drei neuen, mit Creative Commons und weiterer, GEMA-freier Musik vertonte Folge am – Tusch! – 2. Juni 2013 laufen, Wiederholung dann am 7. Juni 2013, jeweils eine weitere neue “GEMA-freie” Folge dann am 15. und 16. Juni 2013. Natürlich kann es immer die ein oder andere Programmänderung geben.

Space Night. Quelle/Copyright: Bayerischer Rundfunk / ARD.

Space Night. Quelle/Copyright: Bayerischer Rundfunk / ARD.

P.S.: Space Night Website sowie Playlists wurden noch nicht entsprechend aktualisiert.